gastronomie, kultur, neuigkeiten
Kommentare 9

BrewDog Bar Berlin eröffnet Ende 2015

BrewDog Bars 1

Vor ungefähr 1,5 Jahren kündigte BrewDog an, eine ihrer Bars in Berlin eröffnen zu wollen. Dann passierte erst mal nichts und seit der Ankündigung ist viel Wasser die Spree runter geflossen. Die Gerüchte über Zeit und Ort hielten sich allerdings hartnäckig. Zwischendurch wurde noch mal eine BrewDogs Folge in Berlin gedreht. Diese aber eher mit Greg Koch als mit Berlin, schade! Erst heute hörte ich dann noch, dass das Projekt auf „Eis“ gelegt wurde. Doch allem Anschein nach ist es mittlerweile konkret geworden mit BrewDog und der Hauptstadt und die Bar eröffnet wahrscheinlich doch noch vor dem Berliner Flughafen.

Der Laden wird in der Ackerstrasse 28 in Berlin Mitte sein. Eine fantastische Lage, ganz klar. Direkt angeschlossen an den internationalen „Mitte-Ausgehkiez“ mit wunderbaren Bars und Restaurants. Auch die Kaffee- und Bierbar Kaschk, so wie einige weitere gute Kaffeeläden sind in unmittelbarer Nähe. Thematisch passt BrewDog perfekt nach Berlin-Mitte. Kreuzberg oder Neukölln wäre zu „rough“, Friedrichshain zu sehr „feier-vollgas!, Prenzlauer Berg ist zu „schick“ und der Westen sowieso noch „halb tot“. Auch wenn „Mitte“ eigentlich nicht mehr „in“ ist und viele Berliner diesen Teil der Stadt verabscheuen weil zu sehr „hip“ und vor allem zu „teuer“, BrewDog wird hier bestimmt seinen Platz finden. Preislich sicherlich den umliegenden Attraktionen angepasst! Aber mittlerweile gibt es ja auch einige gute Alternativen für „geiles Bier“, die den Geldbeutel etwas mehr schonen. Wobei die Berliner Craft-Bier Gastronomie teilweise sehr hohe Preise hat.

Laut dem aktuellen Beitrag auf der BrewDog Webseite gibt es die Schlüsselübergabe im September und die Eröffnung ist bereits für Ende 2015 angekündigt. Wer Berlin kennt, kann sich allerdings schon auf Anfang/Mitte 2016 einstellen. Was euch in den BrewDog Bars so erwartete, könnt ihr hier im Beitrag nachlesen: „10 Dinge über BrewDog Bars“

Ich wünsche BrewDog und dem Team viel Erfolg in der Hauptstadt und darauf, dass die schottischen Hunde die bereits blühende und kreative Berliner Bierszene bereichern werden. Willkommen!

(c) Bild BrewDog.com

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page

9 Kommentare

  1. Hi Felix, ich freue mich über die Brewdog Bar in Berlin! Dann kann ich spätestens zur re:publica 2016 dort ein Bier trinken. Bin schließlich Shareholder :-)

    Herzliche Grüße

    Carmen

  2. Christian Schulze sagt

    Hallo Felix,
    ich verfolge schon lange deinen Blog. Ich war auch schon in London und habe das Bier der Hunde vor Ort probiert. Das war ein ziemlicher Reinfall, schmutzige Gläser und warm wie beim Oktoberfest in der Sonne.
    Ich wohne im Westen dieser Stadt und fahre fast jedes WE „rüber“ um in Bars Craftbier und die damit verbundene Atmosphäre zu genießen. Durch die Invalidenstraße fahre ich bestimmt 2 mal die Woche. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das da Ecke Ackerstr. 28 Ende des Jahres ein BrewDog öffnet. Da sind nicht mal Fenster drin. Das wäre zu schön um war zu sein.
    Wie ich jetzt hörte, soll aber in Kudamm nähe die erste Craftbier Bar öffnen.
    Hast Du was davon gehört.
    lg Chris.
    PS: ich freu mich schon auf deinen nächsten Beitrag. Du bist echt am Geschehen.

  3. Wow sieht top aus, sollte ich mal vorbeikommen wenn ich wieder in Berlin die Straßen unsicher mache!
    Euer Alex

  4. Haaaa ! Mehr als 1 Jahre dass ich die Location Addresse warte und…es ist gleich bei mir in der nähe !! Ich freue mich so riesig :D

  5. Yes! I would have included that in my pet peeves too but I just realized it today when a woman kept calling me at work to make sure that I had gotten her email. Yes, and five minutes ago, so calm down and I will respond soon. I hardly text either and Twitter is way overwhelming. I think my problem is I need to &#f;802un8ollowࢭ a bunch of people who annoy me, because there is a lot of useful info, you just have to weed through the other junk.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>