Kochen mit Bier, essen
Schreibe einen Kommentar

Kochen mit Bier – Eine Einführung

SpaghettiBologneseBockbier

Bier ist ein vielfältiges Getränk und ich liebe es in all seinen Formen. Vor allem die flüssige Aufnahme hat es mir angetan, doch auch Kochen mit Bier ist eine tolle Sache. Seit Lieblingsbier.de an den Start ging, wurden bereits ein paar Kochrezepte mit Bier veröffentlicht und nach gekocht. In Zukunft werde ich mich dem kulinarischen Thema „Bier und Essen“ verstärkt widmen.

Bier ist ein natürliches Produkt das zum Großteil aus Wasser, Hopfen, Malz und Hefe besteht. Durch den Zusatz von Früchten, Kräutern, Salz oder vielen anderen natürlichen Dingen kann Bier die Vielfalt, und somit den erzeugten Geschmack, noch mal übertreffen. Bier lässt sich auf unterschiedlichste Art und Weise beim Kochen einbinden. Egal ob Vorspeise, Hauptgang oder Dessert. Egal ob zum Dünsten, Kochen, Backen, Garen, Einlegen oder als Aroma-Kick. Bier ist ein Alleskönner und die unterschiedlichsten Sorten und Interpretationen sorgen für die unterschiedlichsten Aromen in der Speise.

Eigentlich ist alles erlaubt was Spaß macht und wer ein wenig Gespür und Ahnung von der Eigenschaft des Bieres hat, kann nach eigenem Gusto frei experimentieren. Natürlich gibt es auch einige Dinge zu beachten, diese erläutere ich euch aber in einem weiteren Beitrag. Überlegt welchen Geschmack das Bier hervorruft und probiert dazu passende Gegenstücke in euren Rezepten zu finden. Wer mit Bier kocht, sollte vor allem Bier verwenden, dass er generell auch gerne trinken würde. Viele Gerichte verlangen meist nach nur 100 bis 300 ml Bier und so bleibt auf jeden Fall genug für den Koch oder die Gäste übrig.

Kochen ist Kreativität und dies sollte in jeder Stufe beherzigt werden, was definitiv Handlungsspielraum bei Rezepten und deren Auslegung lässt. Bier kann süß, sauer, salzig, bitter, fruchtig, erdig, rauchig, scharf und noch vieles mehr sein und genau das ist es, was es so einzigartig und spannend macht. Egal ob Pils, Weizenbier, Bockbier, IPA, Imperial Stout, Geuze, Saison, Berliner Weisse, Altbier oder Kölsch – jede Sorte hat seine Eigenheiten und jede Sorte lässt sich sowohl beim Kochen als auch auf der Tafel als Speisenbegleitung einsetzen.

Bier kann beim Kochen großartig sein, kann aber auch schnell das Gericht ruinieren. Im nächsten Teil folgen „Grundlagen“ wie Bier beim Kochen richtig eingesetzt werden kann und worauf zu achten ist um ein schmackhaftes Gericht auf den Teller zu zaubern.

Prost und guten Appetit!

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>