Bier Allgemein, Brauereien, Craft Beer, Craft Beer national
Schreibe einen Kommentar

Der Bierzauberer schließt Brauerei und wird zum „Wanderbrauer“

Bierzauberei_Logo_artikel

Einige wussten es bereits, andere vermuteten es, dazu gab es hier und da Gerüchte. Nun macht es Günther Thömmes amtlich und geht mit einem offenen Brief, welchen er auf der Facebook-Seite der Bierzauberei online stellte, an die Öffentlichkeit

Die Bierzauberei schließt zum Jahresende seine Türen und die Sudkessel werden trocken gelegt.

Das bedeutet aber nicht das Ende der Bierzauberei. Vielmehr wagt Günter Thömmes den Schritt hin zum „Wanderbrauer“. Dies bedeutet, dass er in „Gastbrauereien“ seine Biere brauen wird und ohne eigene Brauanlage weiter macht. Diese Art der „Wanderbrauer“ ist heutzutage keine unbekannte Spezies mehr. Erst vor kurzem wurde ein sehr interessanter Artikel bei Mixology veröffentlicht. Einer der bekanntesten Brauer der Welt, ist der Däne Mikkel Borg Bjergsø mit seinem Bierlabel „Mikkeller“ und auch die deutschen Craft Brauer Fritz Wülfing (FritzALE) und der frisch gekürte Biersommelier Weltmeister Oliver Wesseloh (Kreativbrauerei Kehrwieder) sind als „Wanderbrauer“ unterwegs. Gerade für mittelständische und kleine Brauereien, welche sonst keine große Auslastung auf ihren Anlagen haben, ist es eine Willkommene Sache, wenn „Wanderbrauer“ ihre Kapazitäten nutzen und so zu mehr Auslastung beitragen. Keine Brauerei wünscht sich nämlich trockene Tanks.

Mit Sicherheit ist die Entscheidung für viele auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar, so war die Bierzauberei doch stets ausgelastet und Günther ist mit dem Brauen gar nicht mehr hinterhergekommen. Hinzukommt, das erst vor Kurzem der Umzug in größere Räumlichkeiten stattgefunden hat, da die alte Bierzauberei bereits mehr als nur ausgelastet war.

Eins ist aber sicher. Die Bierzauberei wird weiter bestehen und für uns Bierfans kann es sogar ein Vorteil sein, da Günther nun, nach eigenen Aussagen, mehr Zeit haben wird sich um den Vertrieb seiner Biere zu kümmern und das freut uns doch alle oder? In diesem Sinne viel Glück für die Zukunft und allzeit gut Sud, egal wo und wann!

Der offene Brief von Günther Thömmes mit der Begründung und den Zukunftsaussichten gibt es hier zum nachlesen: klick

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page
Kategorie: Bier Allgemein, Brauereien, Craft Beer, Craft Beer national

von

Bier ist für mich das großartigste und vielfältigste Getränk der Welt und immer wieder für Überraschungen gut. Craft Beer bedeutet für mich Lebensgefühl, Leidenschaft, Transparenz, und Liebe. Das Bier steht an erster Stelle und nicht Marketing, Wirtschaftlichkeit und Absatzzahlen, auch wenn diese selbstverständlich dazugehören.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>