Bier Allgemein, Bier Marketing, Brauereien
Kommentare 15

Die Deutschland-Bierkarte

Bierkarte-Deutschland-Artikel

Wenn ich euch nach dem bekanntesten Bier in jedem Bundesland fragen würde, würde ich wahrscheinlich unzählig verschiedene Antworten bekommen. Gerade beim „Bierland Bayern“ rechnet jeder mit Paulaner oder Franziskaner als Antwort, doch weit gefehlt.

Die Internetagentur CoCo new media aus München stellt die beliebtesten Biermarken in Deutschland nach Bundesland in einer schicken Deutschland-Bierkarte dar und nach kurzer Überlegung ist Oettinger in Bayern eigentlich auch wieder eindeutig oder? Auch die anderen Bundesländer zeigen grundsätzlich keine erstaunlichen Ergebnisse, auch wenn das Rennen, vor allem in NRW, recht knapp gewesen sein soll. Gemessen wurde nach Verkaufszahlen und Beliebtheit der einzelnen Marken.

Immer wieder schön erschreckend das „Bierland Deutschland“ aus dieser Perspektive zu sehen. Die Grafik erinnert einen dann doch mal wieder daran, dass unsere Bierkultur in Deutschland immer noch sehr stark von den großen Bierkonzernen bestimmt wird.

klick auf das Bild um die Karte zu vergrößern

Quelle: klick

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page
Kategorie: Bier Allgemein, Bier Marketing, Brauereien

von

Bier ist für mich das großartigste und vielfältigste Getränk der Welt und immer wieder für Überraschungen gut. Craft Beer bedeutet für mich Lebensgefühl, Leidenschaft, Transparenz, und Liebe. Das Bier steht an erster Stelle und nicht Marketing, Wirtschaftlichkeit und Absatzzahlen, auch wenn diese selbstverständlich dazugehören.

15 Kommentare

  1. Naja der Informationswert der „Studie“ bzw. „Karte“ geht m.E. aber gegen Null.
    Wie genau wurde das ermittelt ? Dazu finden sich bei CoCo nicht viel Information. Nur so viel:
    >>> … Denn die Wahrheit liegt in den Verkaufszahlen und bei der Beliebtheit der einzelnen Marken in jedem einzelnen Bundesland. … Auch Bayern hat ausgesprochen viele Brauereien, die durch nationale Fernsehwerbung und Sport-Sponsoring sehr bekannt sind. Dennoch liegt hier von den Verkaufzahlen Oettinger so weit vorne, dass man nicht an dieser Marke vorbeikommen kann. <<> Die Oettinger Brauerei GmbH ist eine Brauereigruppe mit vier Standorten in Deutschland. Neben der Zentrale in Oettingen wird auch in Gotha, Mönchengladbach und Braunschweig Bier gebraut.<<<
    Mit anderen Worten: Die Karte ist quatsch.

  2. Pingback: Die Deutschland-Bierkarte | Testspiel.de

  3. Wieso sollte die Karte quatsch sein? Ich denke schon das Oettinger das meist verkaufteste Bier in Bayern ist. Ganz klar sogar, so ist es doch das meist verkaufteste Bier in Deutschland.

    Es wurden Zahlen nachgefragt und recherchiert. Das dies keine wissenschaftliche Studie ist, sollte ja auch klar sein, deswegen ist es mit einem Augenzwinkern zu sehen und liefert halt Gesprächsstoff :)

    Prost,
    Felix

  4. @Felix: Aber dann müsste doch konsequenterweise Oettinger auch in den anderen Bundesländern vorne liegen und abgebildet werden. Oder zumindest in den BL in denen sie brauen.
    ;-) So fühle ich mich als Bayer gemobt. Wir können nicht viel dafür das die Oettinger-Brauerei ausgerechnet hier ihren Sitz hat. Und grad hier in Bayern und insb. in Franken werden die regionalen Brauereien mehr „geschätzt“ als in div. anderen Bundesländern.

  5. Sie werden mehr „geschätzt“ aber eben nicht mehr gekauft und Oettinger hat seinen Sitz nunmal in Bayern also ist es de facto „leider“ eine bayerische Brauerei.

    Ich versteh dich ja und bin da auf jeden Fall bei dir, aber leider ist das nun mal so. Da sollten sich die Bayern doch hinterfragen, warum sie ständig Oettinger in ihrem Einkaufswagen haben. Billig ist ja nur das eine, der Bayer ansich verdient ja grundsätzlich im Schnitt ganz gut. Viele andere Biere sind ja auch billig, ob ich jetzt 5€ für einen Kasten zahle oder 10€ ist ja fast kein großer Unterschied, wenn ich es runterrechne auf ein Bier.

    Ich weiß auch keine Erklärung oder Oettinger fälscht einfach immer ihre Absatzzahlen ;)

  6. positiv ist doch, daß die Neuzeller es ihrer Region geschafft hat, die Nummer 1 zu sein. Eichbaum hätte ich nicht für so mächtig gehalten. Zu Oettinger muß man bedenken, daß sie preislich zwar noch unter z.B. Holsten liegen, aber Kultmarken wie ASTRA (Holsten) haben auch extreme Ramschangebote in der Region.

  7. Ist Astra immer noch so eine Kultmarke bei euch da oben? Ich verbinde Astra immer irgendwie mit dem Rotlichtviertel….. ;)

  8. Pingback: Die Welt-Bierkarte | Lieblingsbier.de - Bier Online Magazin

  9. Im Getränkemarkt meines Vertrauens in Lünen, NRW, sind die meistverkauften Biere: Oettinger, Paderborner und Krombacher.

  10. Der Getränkemarkt kann ja meist nichts dafür. Soll er die Biere aus dem Sortiment nehmen, weil es JEDER kauft?? Nein… Eine gesunde Mischung macht es! So lange der Getränkemarkt auch auf kleineren Brauereien setzt, darf er auch gern Oettinger verkaufen ;)

  11. Die Karte ist so ziemlicher Blödsinn.
    Beispiel Baden Württemberg:
    Hier hat der Verfasser Eichbaum als die Beherrschende Biermarke eingetragen. Die Brauerei Eichbaum ist mit Sicherheit die Brauerei mit dem größten Ausstoß in BW, allerdings geht der Großteil davon als „private label“ unter anderen Namen als Billigbier in der Dose ins Ausland. Die MArke Eichbaum selbst spielt nur noch im Großraum Mannheim eine gewisse Rolle ist aber im Bundesland selbst absolut zu vernachlässigen.
    Dito in Hessen: Die Marke Binding ist lediglich im Großraum Frankfurth vertreten, nicht mehr landesweit. Die größte Marke hier dürfte Licher sein.
    Wenn man schon so eine KArte bastelt, die vom Ansatz her ja nicht ganz fasch ist, sollte man sich allerdings vorher etwas Sachkunde aneignen.
    Generell gibt es im Biermarkt ein Nord-Süd gefälle. Je weiter man nach Süden geht, um so vielfältiger wird der Markt. In Bayern stehen ca. 800 der 1200 deutschen Brauiereien, in BW noch 130. Der Rest verteilt sich auf die übrigen Bundesländer.
    Oettinger hat im übrigen in Bayern zwar seinen Stammsitz, allerdings betreiben die Braustätten in der ganzen Republik. Vom Marktanteil her ist Oettinger in Bayern eher schwächer als in den anderen Bundesländern.
    Wie gesagt, so ganz einfach ist die Sache nicht, ich würde mir wirklich wünschen, daß sich jemand der so eine KArte postet etwas mehr mit dem Thema auseinander setzt und nicht einfach so drauf los pinselt………….

    Viele Grüße

    Til

  12. Roland sagt

    Ich zweifle nicht daran, dass Oettinger das meist verkaufte Bier in Bayern sein könnte. Doch bei der hiesigen Dichte an mittelständischen und Kleinbrauereien sowie dem Lokalpatriotismus der bayerischen Biertrinker sagen relative Zahlen nicht viel aus. Legen wir mal die Verkaufszahlen der vielen kleineren zusammen, so relativiert sich die Position 1 doch sehr. Legen wir die Verkaufszahlen der vielen kleinen, oft nur lokalen Brauereien zusammen, so würden die die Zahlen der Billigmarke bei weitem übertreffen.
    Es ist nicht schwer, der Größte unter 800 Kleinwüchsigen zu sein. Viel schwerer ist es da, ein anständiges Bier zu brauen.

  13. Anton sagt

    „Erläuterung aufgrund der vielen Kommentare: Ausgangspunkt ist die Frage, welche Biermarke mit Hauptsitz der Brauerei im betreffenden Bundesland deutschlandweit am bekanntesten ist. Priorität haben Verkaufszahlen. Falls die nicht bekannt sind, die sonstige Bekanntheit. So hat z.B. Oettinger seinen Hauptsitz in Bayern und wird deutschland am meisten getrunden. Damit ist Oettinger für Bayern auf Platz 1. Und nicht Paulaner, Erdinger, usw. Und schon gar nicht Augustiner, Tegernseer, Andechser und die vielen lokalen Brauereien, von denen wir auch gerne Bier trinken.“

    Die Grafik ist schlicht irreführend. Es geht darum, welches Bier aus einem bestimmten Bundesland das bekannteste in Gesamtdeutschland ist. Warum man das untersucht erschließt sich aus dem Begleittextext allerdings nicht.

  14. Thies sagt

    Also von Darguner Brauerei in MV hab ich noch nie was gehört, vielleicht doch nicht eher Lübzer oder Vielanker?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>