Bier Allgemein, Bierfestival, Biertipps und Biertricks
Kommentare 9

Das „besondere“ Oktoberfest Bier

besondereOktoberfest-Bier-Artikel

Das Bier nicht gleich Bier ist sollte eigentlich jedem bekannt sein und so gibt es selbstverständlich auf dem Oktoberfest in München, welches in wenigen Wochen „o`zapft“ wird, auch ein eigen gebrautes Oktoberfest Bier. Von diesem besonderen Bier werden zu jeder Wiesn circa sechs Millionen Maß (Maß = fast ein Liter) durch die Münder der Besucher gestürzt.

Das Oktoberfest Bier ist ein untergäriges, helles Festbier und wird speziell von den Brauereien nur zur Wiesn gebraut. Dabei sind nur die sechs großen Brauereien aus München zugelassen. Zu diesen zählen Paulaner, Löwenbräu, Spaten, Hacker-Pschorr, Augustiner und Hofbräu. Es verfügt über eine höhere Stammwürze und somit auch über einen höheren Alkoholgehalt von etwa 6% als normales helles Bier. Vom Geschmack her ist es feinherb, süffig mit leichten Bitteraromen. Ausgeschenkt wird es in einem Maßkrug, welcher ungefähr einen Liter fasst. Allerdings wird bei einem Einschenktempo von 3 Sekunden pro Maßkrug selten die ein Liter Marke erreicht, was bereits vor einigen Jahren einen gezielten „Ausschankbetrug“ durch die Wiesnwirte hervorbrachte. Tatsache ist, dass kaum eine Maß wirklich auch über einen Liter Bier verfügt.

Natürlich hat jedes Bier seinen eigenen Charakter, so beschreibt Spatenbräu sein Oktoberfestbier mit „malzbetont, süffig, leichte Süße, körperreich und leichte Hopfenbittere“, das Oktoberfest Märzen von Hacker-Pschorr wird als „goldfarben, untergärig, mittelhoch vergoren, malzaromatisch im Geschmack, sehr milde Bittere“ beschrieben. Ob es wirklich Unterschiede gibt, ist den meisten Besuchern meist nach dem zweiten Maß sowieso egal. So ist der eigentliche Biergenuss auf dem Oktoberfest eine Nebensache. Eigentlich schade.

Grundsätzlich wird das Oktoberfest Bier, bis auf eine Ausnahme in den Augustiner Festzelten (200 Liter Holzfass!), aus Stahltanks gezapft und ausgeschenkt. Wohl auch aus diesem Grund ist das Augustiner-Oktoberfest mit das beliebteste Bier auf dem Oktoberfest. Jedes Jahr gibt es eine offizielle Bierprobe eder Wiesnwirte, bei dem meist aber kein eindeutiges Meinungsbild zu erwarten ist, da man sich gegenseitig das Geschäft ja nicht schlecht machen möchte. Natürlich haben wir für eine eindeutigere Wertung gesorgt und im letzten Jahre die verschiedenen Oktoberfest Biere verkostet. Hier könnt ihr euch die Berichte durchlesen: Oktoberfest Bier Verkostung Teil 1 und Oktoberfest Bier Verkostung Teil 2

Welche Biersorten gibt es?
– Augustiner Bräu Oktoberfestbier (6,0 % vol.),
– Hacker-Pschorr Oktoberfest Märzen (5,8 % vol.),
– Hofbräu Oktoberfestbier (6,3 % vol.),
– Löwenbräu Oktoberfestbier (6,1 % vol.),
– Paulaner Oktoberfestbier (6,0 % vol.)
-Spaten Oktoberfestbier (5,9 % vol.).

Wo es welche Biersorten gibt:
Augustiner: Augustiner-Festhalle, Fischer-Vroni (im Holzfass!)
Löwenbräu: Löwenbräu Festzelt, Schützenfestzelt
Hofbräu: Hofbräuzelt
Paulaner: Paulanerbräu (Winzerer Fähndl), Armbrustschützenzelt, Käfers Wiesnschänke, Nymphenburg Wein- und Sektzelt (nur Weißbier!)
Spaten-Franziskanerbräu: Schottenhamel, Hippodrom, Ochsenbraterei
Hacker-Pschorr: Hackerbräu-Festhalle, Pschorrbräu Festhalle „Bräurosl“

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page
Kategorie: Bier Allgemein, Bierfestival, Biertipps und Biertricks

von

Bier ist für mich das großartigste und vielfältigste Getränk der Welt und immer wieder für Überraschungen gut. Craft Beer bedeutet für mich Lebensgefühl, Leidenschaft, Transparenz, und Liebe. Das Bier steht an erster Stelle und nicht Marketing, Wirtschaftlichkeit und Absatzzahlen, auch wenn diese selbstverständlich dazugehören.

9 Kommentare

  1. wiesenbier…ist das nicht das bier, wo man nach 2 maß noch autofahren kann?…und nach einer maß dem stefan raab auf die studio-bühne kotzt?…oder wie?

  2. Wenn ich mich recht erinnere, dann ist Augustiner die einzige Brauerei, die kein extra „Wiesn-Bier“ braut, sondern ihr ganz normales Bier auch auf der Wiesn ausschenkt. Wisst ihr Gegenteiliges? Und war früher eine Maß nicht sogar mehr als ein Liter? Im Übrigen sind das Hofbräu und das Löwenbräu mein Lieblings(oktoberfest)bier.

  3. Hi Mike,

    Also Augustiner braut auch ein eigenes Wiesnbier, das macht jede Brauerei!! Allerdings schenkt Augustiner das Wiesnbier als einzige Brauerei aus einem Holzfass aus..leeeecker!!

    HB hat gutes Oktoberfestbier, aber das Zelt ist eine reine Katastrophe!!! Die schönsten Zelte auf dem Oktoberfest sind das Hacker, Schottenhammel und Schützenzelt. Aber jeder hat sein eigenen Geschmack.

    Viele Grüße,
    Lieblingsbier.de

  4. danke für den artikel. ich hab nämlich vor jahren schon mal gehört dass die wiesn maß einen höheren alkohol wert hat. nur hat mir das bisher niemand geglaubt!

  5. Pingback: Alles rund um das Oktoberfestbier auf dem Oktoberfest 2010 | Lieblingsbier.de

  6. servus
    richtignist, dass die stadt münchen 0,9 l als eingeschenkt zuläßt. Heißt wenn 6 mio liter verkauft werden haben die wirte 6,7 mio 0,9 l maß verkauft rund 700000 maß am fiskus vorbei??
    Die 200 liter holzfässer heißen übrigens hirschen. Aus denen wird auch im hirschgarten ausgeschenkt. Dort undauf der wiesn kann man das aufgantern beobachten

  7. Hey moat,
    danke für deine infos. Ich finde es schon bedenklich was da teilweise läuft und ich will nicht wissen, was da noch so abgeht.

    Viele Grüße.
    Felix

  8. Pingback: Streit ums Wiesenbier » Land der Erfinder - Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>