Bier Allgemein, Bier Videos, Bierfestival
Kommentare 1

Film über die Braukunst Live 2012

BraukunstLiveFestivalFilm2012Artikel

Mit über 50 Ausstellern, 41 Brauereien (davon ein Viertel aus anderen europäischen Ländern) und 2.500 Besuchern war die Braukunst Live! 2012 in München das in der Form erste große Festival für internationale Bier-Spezialitäten in Deutschland – mit großartigem Erfolg.

Nun haben die Veranstalter rund um Frank Boer den offiziellen „Festival-Film“ veröffentlicht.

Der Film besteht ganz bewusst fast nur aus O-Tönen: Besucher und prominente Aussteller kommen zu Wort und erklären aus erster Hand, um was es auf dem Festival geht, warum moderne Bier-Kultur so viel Spaß macht und warum das Festival eine gute Chance hat, als DIE Plattform für die deutschsprachige Bierspezialitäten- und Craft Bier-Szene zu werden. Viel Spaß beim Anschauen und wir freuen uns alle schon auf das Braukunst Live Festival 2013, 2014, 2015…

Hier geht es zu meinem persönlichen Rückblick der Braukunst Live: Lieblingsbier.de Rückblick Braukunst Live 2012
Hier könnt ihr euch das Fazit vom Bier-Index durchlesen: Bier-Index.de Rückblick Braukunst-Live 2012

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page
Kategorie: Bier Allgemein, Bier Videos, Bierfestival

von

Bier ist für mich das großartigste und vielfältigste Getränk der Welt und immer wieder für Überraschungen gut. Craft Beer bedeutet für mich Lebensgefühl, Leidenschaft, Transparenz, und Liebe. Das Bier steht an erster Stelle und nicht Marketing, Wirtschaftlichkeit und Absatzzahlen, auch wenn diese selbstverständlich dazugehören.

1 Kommentare

  1. Echt tolle Eindrücke – die Braukunst Live hat sich schon nach der 1. Auflage zum absoluten Pflichttermin der Szene gemausert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>