Bier Allgemein, Biertest, Kellerbier
Kommentare 1

Biertest: Kellerbier, Märzen und das Dunkle der Josefs Brauerei

BiertestJosefsBrauereiArtikel

Vor einiger Zeit habe ich bereits ausführlich über Deutschlands einzige integrative Brauerei berichtet. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen und gleich mal das aktuelle Sortiment in Form eines Kellerbieres, Märzen und einem Dunkeln im hauseigenen Brauereishop der sauerländischen Josefs Brauerei bestellt und mir ganz bequem liefern lassen. Eine schöne Sache, so hat man doch gleich das Gefühl etwas Gutes zu tun und die Brauerei mitsamt seinem sozialen Träger in Form des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe zu unterstützen.

Die Brauerei hat einen Ausstoß von rund 10.000 Hektoliter Bier und alkoholfreie Getränke im Jahr. Der Umsatz der Brauerei stieg im Jahr 2011 um rund zehn Prozent und wächst weiter. Im Jahr 2012 wird die Brauerei neben den bisherigen acht Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung

Gleich vorweg. Die Brauerei wurde in den letzten Jahren neu ausgerichtet und bekam einen neuen „Anstrich“. Den Bieren wurde ein, für mich, sehr stylisches, modernes und schickes Äußeres verpasst. Dazu ist der komplette Auftritt und die Corporate Identity der Brauerei durchweg einheitlich und gut gemacht. Hierfür vorweg mal ein großes Lob! Nun aber mal zum wesentlichen, zum Bier.

Josefs Brauerei Kellerbier

Das Kellerbier ist unfiltriert, hefetrüb und hat eine leicht gelbliche-orangene Farbe. Die Schaumkrone perlt stark auf, bleibt locker, luftig auf dem Bier und sieht somit richtig gut aus. Der Duft in der Nase ist frisch, grasig, getreidig, hopfig und ein wenig hefig in die Richtung von Banane.

Der Antrunk ist würzig, leicht hefig, hopfig und insgesamt relativ mild und angenehm am Gaumen. Das Bier ist richtig schön spritzig frisch und prickelnd auf der Zunge. Der Körper ist etwas zu fein und nicht ganz so voluminös abgestimmt. Insgesamt schwimmt eine feine, aber durchaus prägnante Säure mit, die vielleicht etwas zu stark ist. Im Abgang dann eine leichte Bitternote, gute Hopfentöne und insgesamt eine schöne Süffigkeit.

Durchaus ein leckeres, frisches und süffiges Kellerbier, wobei mir persönlich die Säure etwas zu omnipräsent ist und das Malz nicht so stark herauskommt, wie vielleicht erhofft.

Josef Brauerei Märzen

Das Märzen hat eine kräftige, Bernsteinfarbe und einen schönen, cremigen und festen Schaum der sich sehr gut hält. Die Nase des Bieres ist kräftig und intensiv nach Malz mit einer feinen Süße nach Honig. Dazu kommt ein leichter Hopfengeruch hindurch.

Der Antrunk ist sanft, geschmeidig und hat ein schönes Malzaroma, welches vom Hopfen begleitet wird. Ebenfalls kommt eine ausgeprägte Fruchtnote zur Geltung. Sehr gut abgestimmt, insgesamt sehr mild, angenehm und dezent. Der Abgang ist leicht Bitter aber weiterhin mit feinem Malz. Das Bier ist sehr süffig, geht gut runter und macht richtig Spaß zu trinken.

Für ein Märzen sehr sanft und mild. Hätte durchaus etwas kerniger sein dürfen, trotzdem aber sehr süffig und schmackhaft.

Josef Brauerei Dunkel

Eine wunderbare fast schwarze Farbe mit leichtem Rotschimmer. Dazu ein feiner Schaum, der kräftig aufperlt und sich gut hält. Sieht wirklich sehr einladend aus. In der Nase ist das Dunkle sehr süßlich, frisch und ein wenig röstig und malzig.

Der Antrunk ist frisch, süßlich, feine Malznoten und leichte Röstaromen. Die Säure kommt gut durch und ist insgesamt etwas zu prägnant. Der Abgang ist leicht bitter, weiterhin spritzig und malzig, leichte Kaffeearomen und Toffee kommen durch.

Ein solides Dunkles mit feinen Malz- und Röstaromen aber leider zu wenig Volumen und Power am Gaumen.

Als Fazit würde ich sagen, dass die Biere durchweg alle schmackhaft und gut trinkbar sind. Das einzige was mich ein wenig gestört hat war die etwas zu starke Säure die sich durch alle drei Biere hindurch gezogen hat. Ebenso hätten alle Biere durchaus ein wenig kräftiger im Geschmack sein dürfen. Trotzdem kann ich euch die Biere einfach mal empfehlen und euch die Website www.trinkgutes.de ans Herz legen. Zum Wohl!

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page
Kategorie: Bier Allgemein, Biertest, Kellerbier

von

Bier ist für mich das großartigste und vielfältigste Getränk der Welt und immer wieder für Überraschungen gut. Craft Beer bedeutet für mich Lebensgefühl, Leidenschaft, Transparenz, und Liebe. Das Bier steht an erster Stelle und nicht Marketing, Wirtschaftlichkeit und Absatzzahlen, auch wenn diese selbstverständlich dazugehören.

1 Kommentare

  1. Pingback: JOSEFS-Brauerei – Integration am Sudkessel | Hopfenmüsli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>