Bier Allgemein, Biere
Kommentare 1

Initiative Bier PRO e.V. – Vereinigung der Bierkonsumenten

Liebe Leser, Liebe Leserinnen,

heute möchte wir uns in einer etwas ernsteren Sache an euch wenden. Wir werden euch den neu gegründeten Verein „Bier PRO“ vorstellen. Bei diesem Verein handelt es sich um die erste ernstzunehmende Vereinigung von Bierkonsumenten. Auch euer Bier Online Magazin Lieblingsbier.de ist mittlerweile Mitglied und wird tatkräftig für das Recht der Konsumenten kämpfen.

Es ist verdammt wichtig, dass wir uns alle gemeinsam für die Vielfalt der Bierkultur in Deutschland einsetzen und diese fördern und unterstützen. Somit ist es wichtig eine Lobby zu haben, welche sich für die Belange der Konsumenten einsetzt und nicht alles hinnimmt, was von den Brauereien diktiert wird.

Felix vom Endt

Vorstellung Bier PRO e.V.:

Mit seinen rund 1200 Braustätten gilt Deutschland vielerorts als Mutterland des Bieres. Rund 5000 bis 7000 verschiedene Biere und mehr als 40 unterschiedliche Bierstile gibt es hier. Trotzdem kennt sich das Gros der Verbraucher nicht aus. Die meisten wissen wenig über Sorten und Brauarten, geschweige denn Geschmack und Qualitätskriterien. Das Image des Bieres – so belegen Studien – ist denkbar schlecht. Indes liefern sich Brauereien erbitterte Preisschlachten und Verteilungskämpfe, die dazu führen, dass Unternehmen schließen oder aufgekauft werden und letztlich die Vielfalt zugrunde geht.

Anders als in England, Belgien, Dänemark, Holland, Österreich, ja selbst Italien gibt es hierzulande bisher auch keine unabhängige, überregionale Konsumentenorganisation mit umfangreichen Zielen. Das „Bierland Nr. 1“ steht also ohne Lobby für Bierkonsumenten da. Zwar leisten einige lokal tätige Initiativen und Vereine wertvolle Arbeit vor Ort, eine überregionale Vereinigung, die die Kräfte bündelt und eine Lobby organisiert, fehlt bisher.

Bier PRO Logo

Hier möchte der sich in Gründung befindende Verein BIER PRO etwas bewegen.

Schließlich beklagt auch der europäische Gesamtverband, die EBCU (www.ebcu.org), das Fehlen einer deutschen Vertretung. Als Dachverband der europäischen Bierkonsumentenvereinigungen vertritt die EBCU die Interessen der Bierkonsumenten in Brüssel. So gibt es beispielsweise regelmäßige Meetings mit den Mitgliedern des europäischen Parlaments. Denn immerhin werden auf EU-Ebene bereits 80 Prozent der in Deutschland gültigen Gesetze beschlossen.

Insgesamt zählt die EBCU mit ihren nationalen Mitgliedsvereinen mehr als 120.000 Mitglieder in 13 Ländern.

Die BIER PRO Konsumentenvereinigung Deutschland e.V. (IG) versteht sich als Verein, der alle Kräfte in Deutschland zusammenführen und bündeln will, die die Bierkultur fördern und beleben wollen.

Die BIER PRO möchte daher zusammen mit allen Bierfans und bierafinen Organisationen

– das Wissen und die Kenntnis über Bier fördern
– das Bewusstsein für Qualität steigern
– die Vielfalt unterstützen
– die Qualität heben
– das Image des Bieres verbessern
– sowie durch Lobbyarbeit, die Interessen der Konsumenten vertreten und schützen und zwar sowohl auf Bundes- als auch auf Europaebene.

Kurz und gut:

Die BIER PRO will den Nährboden für eine blühende Bierkultur schaffen. Und Spricht daher alle an: Männer und Frauen, junge Leute und Paare, denn Bier ist ein Volksgetränk, das eine breite Basis sucht.

Der Verein steht dabei nicht nur für eine gesellschaftlich-politische Interessenvertretung sondern auch für die Erweckung einer verantwortungsvollen Genusskultur mit lustvollen und geselligen Aspekten.

Ziele und Tätigkeiten der BIER PRO

– Wir möchten Bildungsangebote fördern und schaffen: Seminare, Vorträge, Kongresse
– und Öffentlichkeitsarbeit betreiben: Pressemitteilungen und Lobbyarbeit zu aktuellen gesellschaftlich-politischen Themen.
– Medien produzieren und herausgeben exklusiv für Mitglieder sowie für die Allgemeinheit
– Veranstaltungen für die Allgemeinheit organisieren und somit Plattformen schaffen für fachlichen Austausch und für eine verantwortliche Genusskultur
– Qualitätsprüfungen von Bier im Allgemeinen sowie in Gastronomie und Handel vornehmen

„Die Initiative freut sich über alle, die diese Ziele unterstützen und an ihrer Umsetzung mitarbeiten“, sagt Vereinsgründer Thomas Vogel. Brauereien, Händler, Gastronomen sowie andere Unternehmen und Organisationen der Bierbranche haben zum einen die Möglichkeit, Fördermitglied zu werden. Zum anderen sind sie aufgerufen, als Multiplikatoren zu wirken. „Es würde unserem Vorhaben sehr nützen, wenn wir mit Hilfe der Brauer für Mitglieder werben könnten beziehungsweise wenn Unternehmen der Branche uns mit Bierfans oder bestehenden Vereinen in Kontakt bringen.“

Weitere Informationen, die Satzung und einen Mitgliedsantrag finden Interessierte auf der Webseite:

http://www.bierpro.org

oder per Download unter folgenden Links:

Satzung:
http://www.bierpro.org/dwnld/Satzung-BIERPRO.pdf

Mitgliedsantrag:
http://www.bierpro.org/dwnld/Mitgliedsantrag.pdf

Kontakt:
Thomas Vogel

Dipl. Biersommelier
BIER Pro Konsumentenvereinigung eV (iG)
www.bierpro.org
Email: info@bierpro.org

Anschrift:
BIER PRO Konsumentenvereinigung e.V. (iG)
c/o Thomas Vogel,
Salzberger Str. 3
D-48465 Schüttorf
Tel. geschäftlich: 0 59 23 / 9 93 93 54
Fax geschäftlich. 0 59 23 / 9 93 93 55

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page
Kategorie: Bier Allgemein, Biere

von

Bier ist für mich das großartigste und vielfältigste Getränk der Welt und immer wieder für Überraschungen gut. Craft Beer bedeutet für mich Lebensgefühl, Leidenschaft, Transparenz, und Liebe. Das Bier steht an erster Stelle und nicht Marketing, Wirtschaftlichkeit und Absatzzahlen, auch wenn diese selbstverständlich dazugehören.

1 Kommentare

  1. Pingback: Hier Bier: Das Bier des Jahrzehnts | Captain Cork

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>