Biertest: Warmes Bier gegen Erkältung

Felix | 5. Januar 2008 | Kommentare (51)

Ohja wer kennt sie nicht diese Winterzeit. Viele sind verschnupft, haben Husten und sind total erkältet. Gegen dieses Empfinden gibt es seit Jahren eine Menge Haushaltsmittel und natürlich die alt bewehrte Medizin aus der Apotheke. Neben diesen Dingen gibt es auch ein Haushaltsmittel das mit Bier zu tun hat. Seit Jahren schon bekannt. Warmes Bier gegen Erkältung.

Den Test konnte ich zu realen Bedingungen machen, da ich derzeit erkältet bin. Zunächst aber eine kleine Information zu den Wirkungen des warmen Bieres.

Warmes Bier ist dafür gut den Schnupfen zu linden, ebenfalls wirkt der Alkohol im Bier einschläfernd und schlafen ist ja bekanntlich die beste Medizin. Wobei die Menge des warmen Bieres selbstverständlich nicht festgelegt ist. Bei zu viel sollte dann aber allerdings auf unseren Selbstversuch Mittel gegen Kater zurück gegriffen werden. Geeignet für das warme Bier ist neben Pils, auch Weizenbier und dunkles Bier. Beim Pils verflüchtigt sich der Geschmack beim erhitzen. Das Weizenbier schmeckt etwas intensiver, dafür geht aber die Kohlensäure verloren. Beim dunklen Bier überwiegt vorallem die schwarze Farbe, die an Kaffee erinnert.

Da warmes Bier geschmacklich nicht der Überflieger ist, kann das Bier auch ruhig gut gezuckert werden. Somit geht natürlich auch der Alkohol schneller in das Blut. Aber aufpassen, dass das Bier nicht zu stark erhitzt wird, ansonsten verdunstet der komplette Alkohol und das wäre sehr schade. Ebenfalls sollte das Bier, falls ihr es aus der Flasche in den Topf kippt, in einem hohen Topf erhitzt werden, da es ziemlich stark schäumt
Die andere Möglichkeit das Bier zu erhitzen, ist es einfach in einen Topf mit warmen Wasser zu stellen.

Der Selbsttest:

Auf Grund einer aktuellen Erkältung habe ich selbst zur Flasche gegriffen und mir ein warmes Bier zubereitet. Normalerweise konsumiere ich das Bier eigentlich gut gekühlt und schön frisch. Dies ist nun wirklich eine andere Variante, aber warum nicht. Probieren geht über studieren. Also los gings und eines der letzten Paulaner Hefe-Weißbiere, leider nur 0,33 l, aus dem Kühlschrank gekrammt, natürlich viel zu kalt. Also warmes Wasser aufgekocht und die Flasche hineingestellt bis es einigermaßen warm war. Ich habe das Bier davor geöffnet, da ich mir nicht sicher war ob die Flasche vielleicht bei der Erhitzung platzt weil sich das Bier ausdehnt und schäumt? Aber ich glaube das war ein wirrer Gedanke der mit der Erkältung zu tun hatte. Natürlich könnt ihr auch das Bier direkt in den Topf schütten und so erwärmen, ist vielleicht bei einem geeigneten Topf sogar die bessere Variante.



Biershop Bayern - Banner Breitformat

Zunächst ging das Erhitzen des Bieres ziemlich problemlos wie auch auf den Bildern zu erkennen ist. Dann überlegte ich mir, wie ich am besten das Bier zuckern könnte und habe bereits vor dem Einschenken 3 EL Zucker in das Glas gekippt. Im Nachhinein hätte ich dies lieber lassen sollen und erst den Zucker dazugeben sollen, wenn das Bier schon drinnen ist, da durch das Umrühren das Bier etwas zu sehr schäumte. A pro po Schaum, Schaum war wirklich nicht zu wenig beim warmen Bier. Durch das Erhitzen war das Bier wohl ziemlich aufgewühlt und wie auf den Bildern zu erkennen ist, war das beim Einschenken ein relativ großes Problem. Das Bier schäumte und schäumte und schäumte. Also dann doch das Bier und den Zucker direkt im Topf erhitzen.

Lieblingsbier

Nun zum Geschmack und da gibt es eigentlich nur eines zu sagen: gruselig. Das Bier hat eine ordentliche Bitterkeit, welche probiert wird durch den Zucker zu überstünchen. Allerdings ist mein Bier zu süß, zu warm und viel perllig. Trotzdem habe ich das komplette Weißbier getrunken und jetzt geht es mir doch relativ gut, was aber wohl auf den Grund des Alkohols zu schieben ist.

Lieblingsbier1

Ob es nun hilft oder nicht und welche anderen Rezepte mit warmen Bier es so gibt, könnt ihr hier nachlesen: Lieblingsbier.de: Wieso hilft warmes Bier und weitere Rezepte

Ein PROST darauf, dass ihr nicht krank werdet und den Winter gut überstehen wird.

Keine ähnlichen Artikel.

Kategorie: Bier Allgemein, Biertipps und Biertricks, Kochrezepte mit Bier

Kommentare (51)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. jafa sagt:

    oh mein gott,
    du hast echt – achtung, das ist positiv gemeint – einen an der waffel. ;)
    also ich kenne dieses gerücht ja schon lange, aber nie im leben hätte ich mich ds getraut auszuprobieren.
    respect! :)

  2. SEO München sagt:

    Vielen Dank für das Lob. Hat mich auch überwindung gekostet. Nächstesmal wird das Bier kalt getrunken, so wie es sich gehört :)

  3. so do sagt:

    ich schwör auch drauf und hatte auch mit dem schaumproblem zu kämpfen. aber helfen tuts auf jeden fall.

  4. Tina sagt:

    Also ich sitze hier in China und bin leider ziemlich oft krank. War sehr froh den Tipp mit dem warmen Bier zu bekommen.
    Probier doch mal das Bier in der Mikro zu erwaermen und dann mit Honig! Riecht zwar komisch, aber schmeckt wie Malzbier!
    Also mir hilfts:)

  5. Bier in der Mikro erwärmen ist glaube ich das schlimmste was es gibt ;-) Da erwärm ich das lieber in der Flasche im Topf.

    Danke für den Tipp, aber das werde ich nicht ausprobieren ;-)

    Liebe Grüße nach China !!!

  6. Heute noch einmnal ausprobiert und geholfen hat es wieder :D

  7. kranki sagt:

    und warum wirkt es nicht, wenn man es kalt trinkt????
    was ist denn der Unterschied zum warmen bier??

  8. Hallo kranki,

    Beim warmen Bier hast du einfach eine schnellere Alkoholzufuhr in das Blut (auch durch den Zucker) und somit bist du schnell betrunken, legst dich schlafen und bist gesund ;)

    Vor allem sind warme Getränke bei Halsweh immer besser…

    Grüße,
    Lieblingsbier.de

  9. Zoki sagt:

    also ich kenn das aus eigener erfahrung.

    ich öffne zwie flaschen bier. schmeiss die in einem topf, tue noch zwei esslöffel zucker rein und erwärm sie leicht, drehe während dessen meine heizung auf, schüttle meine bettdecken zurecht und wenn das bier die ideale wärme hat schütte ich alles in eine kanne, nimm ein glas mit ans bett und trinke während ich unter vielen bettdecken und warmer heizung liege diesen geilen trunk^^

    ja gut…geschmacklich ist es zwar nicht das wahre, aber das macht mir nicht so viel aus…mag sein, dass ich prinzipiell kein biertrinker oder so bin,,,naja…jedenfalls schwitze ich mich dann so richtig in der nacht aus und fühle mich wesentlich besser

    werde dieses ritual heute erneut celebrieren =)

  10. [...] Warmes Bier ist eine wunderbare Methode sich gegen eine Erkältung zu stemmen. Einen ausführlichen Test mit einem warmen Bier gegen die Erkältung könnt ihr bei uns bereits nachlesen. Nun hat sich unser Autor Bierfra hingesetzt und weitere Rezepte mit warmen Bier getestet und ebenso für begründet, warum ein warmes Bier überhaupt hilft. [...]

  11. Leif sagt:

    Ist zwar shcon etwas her der Beitrag, ABER:

    Auch Zucker nach dem Bier ist fatal!

    Wollte heute den Selbstversuch mit einer schönen Knolle Astra machen.
    Nach zugeben des Zuckers stand meine halbe Küche unter Bier. Es hat echt PERVERS geschäumt!

    Naja danach musst ich mir nur noch ein halbes glas antun ;-)

    In dem sinne:
    Gute besserung und cheers!

  12. take sagt:

    @Leif: das gleiche ist mir eben auch passiert .. >_

  13. FvE sagt:

    Hallo,

    Ohje. Wie gesagt, mit wenig Zucker!!!!! :-)

    Grüße

  14. dennis sagt:

    so habe mir mal alles durch gelesen da ich und meine freundin beide erkältet sind probieren wir morgen mal das warme bier aus !!!! lg dennis

  15. igor sagt:

    Nehmt WENIG Zucker. Sonst SCHAUMbierBAD. Klingt gut, klebt aber wie Atze.

    Aber es hilft.

  16. Wolfgang sagt:

    hatte den Tip von einer Bekannten und es gestern Abend mal ausprobiert.
    und zwar ohne Zucher aber trotzdem mit viel Schaum ^^
    also ein zweites mal mach ich das soooo nicht !!
    Ich leide ja nicht an Geschmacksverirrung !
    evtl. probiere ich aber mal eines der Rezepte von folgender side

    http://www.deutsches-bier.net/press/pressetexte.php3?id=31

    da gibt es auch einen link zu einer wissenschaftlichen Arbeit darüber !

    und obs mir geholfen hat ??
    hab da so meine Zweifel,
    geschwitzt hab ich jedenfalls nicht !

  17. Alex sagt:

    ich habe grad folgendes gemacht:

    kaltes bier in ein 0,5er glas gefüllt und dann ab in die microwelle. schäumt kaum und hilft…

    nach 4 solchen bieren bin ich nun so müde, das ich das hier kaum noch schreiben kann.

    ps. is ziemlich eklig, hab aufgrund meiner überzeugung nie ein bier zu mixen keinen zucker dazugegeben

    gute besserung an alle

  18. Jochen sagt:

    starte heute abend auch den bierversuch , bin noch nicht krank aber etwas im anflug. will auf keinen fall fasching verpassen

  19. Achim sagt:

    Hallo Leute, hab grad ne Halbe warmes Bier getrunken! Hab ich schon des Öfteren gemacht und schwöre drauf!

    Grüße

  20. Klasse Resonanz hier auf diesen Selbsttest!

    Unser Redaktionsleiter war letztens auch wieder krank, er dachte sich dann, er probiert es mal mit einem Bockbier aus ;-)

    Danach hat er knapp 12 Stunden geschlafen und ist wieder gesund…..klasse oder?

    Liebe grüße!

  21. Moe sagt:

    Oh Mann, ihr seid doch echt drauf. :D
    Wenn die Wirkung nur darauf zurückzuführen ist, dass man nachher einen sitzen hat und warme Getränke prinzipiell besser sind bei ner Erkältung als kalte, dann kann man sich auch gleich nen Grog machen oder Glühwein trinken.
    Oder gleiche ein paar shots kippen. :D Warum nicht auch die erwärmen? *looooool*
    Na ja, ok. ich überlege mir mal meinen nächsten Schritt im Kampf gegen den Schnupfen und wünsch’ euch noch was.
    Mir geht’s dank der Erheiterung auf jeden Fall jetzt schon ein wenig besser. ;-)

    Schöne Grüße,
    Moe

  22. showtek sagt:

    nichts gegen warmes bier das hilft vermutlich schon
    aber bitte nehmt kein weizenbier das geht im magen auf wie ein hefeklos
    habe drei tage dannach immer noch durchfall und blähungen o.O

  23. Bakterienschleuder sagt:

    Hallo ihr lieben, auch wenn dieser Beitrag nun schon ein paar Monate alt ist, antworte ich mal darauf. Ich arbeite in einen grossen Betrieb und seit einigen Wochen haben dort ALLE eine erkältung. Bis jetzt bin ich verschont geblieben, nur Heute geht es auch bei mir los. Ich sitze hier gerade und probiere das mal aus mit dem Bier, Wäre es kein Alkohol, würden Kinder sich schon allein wegen dem Schaum freuen. lol Danke für den Tipp!

  24. claudia rami sagt:

    na dann prost und gute besserung werd´s heit auch ausprobieren ;-)

  25. anita sagt:

    also ob das gut tut wissen wir noch nicht denn ich eben grader ein warmes bier getrunken hab und hoffe dass das hilft,ich hab aber dabei fast gekost

  26. Felix sagt:

    Ich verspühr eine leichte Erkältung.. Werd mich gleich mal wieder an das warme Bier wagen und dann ab in die Falle :-)

  27. Flo sagt:

    Ich muss ja mal sagen Holsten mit ein bisschen Honig kann man eigentlich trinken … hat ein bisschen was von Malzbier :D

  28. Wunderbar, so schmecken dann Biere, die eigentlich gar nicht schmecken :-) Naja, das Honigbier ist ja auch relativ bekannt…

    Aber ich glaube “warm” schmeckt kein Bier wirklich gut oder?

  29. Kevin bond sagt:

    Also ich Sitze gerade erkältet an der Ostsee und trinke gerade ne warme molle… Der Geschmack ist pervers ekelhaft…Mega ranzig. Aber ich hoffe doch mal das es besser wird…nachdem was ich hier alles gelesen habe, müsste es ja helfen.
    Reicht da eigentlich ein Bier?

  30. Gute Besserung Kevin :) Das wird schon wieder. Wie ist es den geworden?

    Grundsätzlich helfen so viele warme Biere, wie du trinken magst…

  31. Kevin bond sagt:

    Danke danke…dank der wunderbaren Ostsee nicht besser. Bin seit Montag Abend wieder in berlin und seitdem ist es auf dem besten weg der Besserung…hab dann mal hefeweizen probiert…ouha…NIE WIEDER. ich war dermaßen stralle nach 3 bieren, das ging garnicht.
    Ich blieb dann doch lieber beim Pilz.
    Hab jetzt nur noch leichten Schnupfen und ab und zu husten.
    Es lebe das Bier:)

  32. Nicole sagt:

    Ich hab früher schon, als ich ungefähr 20 war, bei Erkältung warmes Weißbier getrunken und es hat geholfen. Dann bekam ich meine Kinder und hab nicht mehr daran gedacht.
    Vor drei Jahren hab ich mich wieder an dieses Erkältungsmittel gedacht und jetzt mit 38 trink ich immer ein warmes Bier und es hilft.

  33. Felix sagt:

    Ich kann jedem nur raten bei einer drohenden Erkältung sich dieses Haushaltsmittel zu gönnen. Ich habe es erst gestern am Sonntag wieder gemacht und ich fühlte mich gleich besser :)

  34. weizentoni sagt:

    Warmes Bier zu Erkältungen gibt es so lange wie Bier!!
    Von der Oma bekam ich noch richtiges Bier, keine Industriepisse, sondern ein gehaltvolles, starkes Dunkles Bier!!
    Richtig + langsam heiß gemacht, dann gelöffelt und ab ins Bett, beruhigt durch den Hopfen, nicht nur durch Alk, lange geschlafen und geschwitzt, so ist am nächsten Tag die Erkältung schon viel geringer!!
    Bier ist und war ein Lebensmittel, also bitte keine Plörre, ausgekochte und ausfiltrierte Biere ohne Leben, dann könnt ihr ja gleich Kristallweizen benützen, ja pfuiteife!! Also ein gutes, dunkles Starkbier und eine Scheibe Brot gegen den Hunger, so hilfts, wohlbekomms und gute Besserung!!

  35. Lolo sagt:

    Muss das Bier unbedingt so richtig warm sein? Zimmertemperatur geht doch auch und dann eben einfach 3-4 Flaschen. Dann schläft man auch gut :-)

  36. Robert sagt:

    Also ich bin jetzt gerade aufgestanden nachdem ich gestern Abend zwei Flaschen heisses Bier getrunken hatte. Also ausser dass das das ekelhafteste war was ich bisher in meinem leben probiert habe merke ich gar nix. Mir gehts genauso wie gestern abend.
    Meine freundin hatte 1 bier im topf erhitzt und ich das zweite dann in der mirkowelle. Beides widerlich, aber dennoch aus der mirkowelle ertraeglicher.
    Ich werds heute mal mit nem köstritzer probieren weil weizentoni ja meinte es sei wirkungsvoller.
    Naja fazit bis jetzt: schmeckt scheisse, und sinnvoll bei ner erkaeltung wie 2 mal augenblinzeln

    Gruss

  37. Profilerhl sagt:

    Hallo Leute, also ich habe mich diese Frage auch schon ewig gestellt.
    Nun ist eas mal wieder soweit und habe mir nen ordentlichen Aufgesackt.
    Nun habe ich mal wieder gegoogletr und bin auf eure Seite gelandet…
    hmmm…aufgrund der allgemeinen Positiven Erfahrungen, werde ich diese nun mal selber ausprobieren…
    In diesem Sinne…”Hoch den Topf”

    Poste euch meine Erfahrungen nach diesem Erlebnis:-)….

  38. Felix sagt:

    Mach das mal, ich finde immer noch es hilft.

    Man kann übrigens auch einfach den Zucker durch Honig ersetzen, dass schäumt dann nicht so stark und auf keinen Fall zu heiß machen, dann wird es bitter und die guten Inhaltsstoffe gehen aus dem Bier raus.

    Viele Grüße und allen eine gute Besserung :)

  39. Huuuugo sagt:

    Servus miteinand,

    Habe gestern Abend mal dieses wunderbare Rezept ausprobiert. Habe allerdings ganz viel Honig hineingetan und das Bier (ein Dunkles) war nicht wirklich richtig heiß, eher warm. Aber ich habe zwei Flaschen gemacht, bin dann gleich ins Bett und heute früh geht es mir schon besser.

    Ist Bier wirklich ein Wundermittel? Ich glaube ja!

    Danke und Grüße an alle Erkältungsopfer
    Hugo!

  40. Tobias sagt:

    Hallo, ich merke heute auch das eine Erkältung im Anmarsch ist. Habe schon viel probiert damit die nicht ausbricht, da ich Samstag eine wichtige Reise mache. Ich bin fest davon überzeugt das nichts gegen Schnupfen hilft, leider. Aber nach meiner erhöhten Vitamin C und Gelomyrtolzufuhr kommt heute Abend doch noch das warme Bier hinzu. Ich werde berichten, wie es geholfen hat.

    Ich zähl auf euch, Jungs.
    Prost!

  41. Felix sagt:

    Viel Glück und gute Besserung!! Ich schwör da immer drauf. Es ist halt ein “Haushaltsmittel”, schmeckt nicht gut, hilft aber :)

  42. Flammabel sagt:

    Ich sitze, da mich mal wieder eine Erkältung getroffen hat, bei einem Glas schönen warmen Augustiner, was ich mir grundsätzlich in der Mikrowelle erhitze und vergoogle mich zufällig auf diese Seite.
    Da schreibt doch jemand weiter oben, dass das Erhitzen in der Mikro nicht gut sei… Du Pflaume! In der Mikro verpufft wenigstens der Schaum nicht so wie im Topf! Das Bier bleibt ein Bier, mit Schaum, mit Rülps und Allem! Ist zwar ein seltsames Gefühl: Warm und trotzdem mit Kohlensäure, aber geschmacklich ist das nicht sooo schlimm, wie Viele denken.
    Man muss auch berücksichtigen, dass sich schon während des Genusses eine Hitzewelle im Körper entwickelt. Wenn man in eine Decke eingepackt ist, schwitzt man die halbe Erkältung schon beim Trinken aus :-) Das klappt übrigens auch ganz gut mit einem gewöhnlichen Glas Wein, welches man erhitzt und dann genießt. Honigwein ist da natürlich DER Renner – auch geschmacklich! Aber warmes Bier als Hausmittel ist mir schon lange bekannt und ich wende es auch immer wieder mit Erfolg und wachsender Begeisterung an. Ich möchte hier keine Werbung betreiben, aber das Augustiner ist auch warm sehr gut geniessbar. Das fluppt auch ohne Zucker oder Honig. So, erste Flasche ist leer – eine geht noch! Auf die Gesundheit! Gute Besserung an Alle!

  43. Matt sagt:

    Also ich süße das Bier (nur Imperial Extra Double Stout von Harvey&son) fast immer mit Stevia-Blättern !! Stevia ist ein Zuckerersatz der vieeeel süßer ist als Zucker somit brauch man auch nur eine minimale Menge!! Erwärmen tuhe ich das ganze ebenfalls in einem Wasserbad,allerdings gleich mit den Blättern im Stoutglas!! :) Wer mutig ist probiert es aus…Für mich gibt es kein besseres Erkältungsmittel!! Zu beachten ist der relativ hohe Alkoholgehalt,also sollte es bei einer Buddel bleiben…hihi ;)

  44. alina sagt:

    So, ich hab seit Sonntag eine Erkältung und die geht mir echt auf den Senkel. Nehme schon Tabletten dagegen (Schüsslersalze), hilft aber irgendwie trotzdem nicht. Dann hab ich heute in der Schule mit einer Freundin über dieses Heilrezept ”Warmes Bier gegen Erkältung” gesprochen. Und vorhin google ich danach und komme auf diese interessante und positive Seite. Überwiegend zustimmende Kommentare, dass das warme Bier gegen eine Erkältung hilft, finde ich hier auf. Also, damit ich hoffentlich morgen wieder fitter bin, werde ich mir gleich eine schöne Flasche Krombacher bisschen erhitzen mit ein wenig Honig und dann irgendwie runter mit dem Zeug.
    Genug geredet: Hoffe es hilft und werde euch weiterhin dazu vielleicht Auskunft geben.

    Prösterchen :)

  45. kjell sagt:

    hätte eh kein Problem damit, aber… der Schlaf unter Alkoholeinfluß ist bekanntlich nicht erholsamer.

    Mein Tipp:
    Ingwer Scheiben klein schneiden oder Raspeln, Zitrone und Vanillie Zucker mit Wasser schmeckt besser und hilft die Symptome zu mindern. Nebenbei würde ich auf die Medikamente vom Doc nicht verzichten. Das gilt natürlich auch für das Bier.

    Bier fehlt Vitamin C und die desinfizierende Wirkung des Ingwers lässt sich durch warmes Bier leider auch nicht ersetzen. Ich sehe keinen Sinn Bier warm zu trinken.

    Liegt warhscheinlich daran, dass ich es noch nicht so dringend brauche ;-)

    Gruß aus Hamburg und gute Besserung.

  46. Pfisterer Franz Josef sagt:

    Ihr stellts Euch an. Zu warm, zu kalt, zu bitter, zu süß….

    Nimm 500 ml Weizenbock (Gutmann, oder ähnliches).
    Tuhe es in ein Reindl (Hofa, Topf, je nach Mundart)
    Unterm Warmmachen füge hinzu: Honig, Zitronenschnitz, Orangenschnitz, Ceylonzimt, Nelke, Muskatnuß gerieben, Fenchelsamen, Bertrampulver, Galgant.
    Sodann koche es 20 min ordentlich aus, ohne Rücksicht auf das Bier. Sodann füge, wenn die Alte weg is heimlich noch 3 Weizenbock dazu und erwärme es sanft auf unter die Alkoholverdunstungsgrenze. Seihe es in einen angewärmten Keferloher (Das ist ein undurchsichtiges Bierglas, temperaturhaltend und für die Alte rel. unauffällig). Verzieh dich in dein Gemach, schlaf und ich versprech dir, daß es dir dann morgens früh sehr schwer fallen wird, wieder gesund zu sein. Denn so macht Kranksein wirklich Spaß.

  47. Michael sagt:

    ich mach auch immer etwas Honig dazu.Mir hilft es immer ganz gut.

  48. Sofia sagt:

    Wauuu dass ist ja interessant! Wäre nie selbst drauf gekommen und ich liebe Bier:-) Bin erkältet mit viel Schnupfen und werde es gleich mal probieren;-)

  49. Locka sagt:

    Ich würde sogar auch vorschlagen, dass ein kaltes Bier bei Erkältung hilft! Aber der Honig oder der extra Zucker machts natürlich einfach angenehmer.

    Die beste Medizin ist sowieso einfach nur Schlafen und ich denke, bei so einem warmen Bockbier geht das ganz fix.

    Gute Besserung!

  50. muckel sagt:

    mache gerade den selbstversuch. 0,5L Berliner Kindle ins Glas und ab in die Microwelle, einen Teelöffel Honig beigegeben. Mal sehen ob es auch mir hilft! Danke für die Tipps!

Hinterlass einen Kommentar




Wenn du ein Bild neben deinem Kommentar möchtest, hol dir ein Gravatar.