Bier Allgemein, Biere, Neuigkeiten über Bier
Kommentare 3

Wahnsinn: Sprechender Bierkasten

Ja liebe Leser ihr habt richtig gelesen. Wissenschaftler haben jetzt den sprechenden Bierkasten entwickelt. In bereits naher Zukunft sollen die langweilligen Plastikträger, die bisher nur dazu da sind den leckeren Inhalt von A nach B zu transportieren und wagerecht zu halten, sprechen können.

Er soll potenzielle Biertrinker erkennen und sie im Getränkemarkt um die Ecke zum Kauf des Produktes anregen. Die Produktionskosten für so ein wahnsinnig sinnvolles Gerät belaufen sich bereits NUR auf 250€. Peanuts für den Durchschnittsbiertrinker.

Doch der neuartige Bierkasten soll nicht nur sprechen. So erkennt er auch durch einen Bewegungsmelder ob sich ein potenzieller Käufer nähert und er soll dann sogar Gerüche absondern die zum Kauf anregen. Wie das Endprodukt aussieht steht heute allerdings leider noch nicht fest.

Interessant wird es dann bestimmt, wenn ausländische Marken in einem Getränkemarkt neben einander stehen oder wenn sich ein gutes Pils mit einem Weizen unterhält. Ich glaube dann werde ich persönlich mehr Zeit in einem Getränkemarkt verbringen und mir jede Geschichte des jeweiligen Kasten anhören. Bestimmt eine spannende Sache.

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Print this page
Kategorie: Bier Allgemein, Biere, Neuigkeiten über Bier

von

Bier ist für mich das großartigste und vielfältigste Getränk der Welt und immer wieder für Überraschungen gut. Craft Beer bedeutet für mich Lebensgefühl, Leidenschaft, Transparenz, und Liebe. Das Bier steht an erster Stelle und nicht Marketing, Wirtschaftlichkeit und Absatzzahlen, auch wenn diese selbstverständlich dazugehören.

3 Kommentare

  1. Darauf habe ich gewartet !
    bald gibts auch noch den sprechenden Käse.. natürlich nur auf der Käseplatte bei mir ;-)

  2. Lieber ‚nen Bierkasten der das Bier selber holt! Vorher mit Leergut bestücken und dann geht er mit Navi zum Kiosk oder zur nächsten Tanke… Prost!

  3. utente anonimo maggio 5, 2011 suggerirò di fare la mozione di fare pagare il biglietto per assistere al consiglio comunale. . .troppo divertente!E' fantastico assistere (e questo da tempo) all' approvazione di mozioni con finte opposizioni (da una parte o dall' altra) dato che comunque i numeri vengono garantiti . . ieri sera uno spettacolo pirotecnico.. . . e in più totalmente gratuito

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>